Zuhause in der Fremde
Zuhause in der Fremde

Inszenierte Fotografie mit Aram

20. Mai 2014 - Fotoshooting Aram

Heute war das Fotoshooting für Aram angesetzt. Nach zahlreichen Telefonaten ist es uns doch noch gelungen einen Esel (Muli Emma vom Ponyhof Meiners) für das eingeschränkte Zeitfenster von Arams inszeniertem Foto zu gewinnen. Eng begrenzt war die Zeit deshalb, weil das Universitätsschwimmbad jeden Dienstag Vormittag gründlich gereinigt wird, zu dieser Zeit folglich keine Besucher empfangen werden, sodass wir in Ruhe unser Bild arragieren konnten, aber wir gleichsam das Reinigungsteam nicht zu sehr in ihren Arbeitsabläufen behindern durften...

 

Punkt 7 Uhr trafen wir uns auf dem Uniparkplatz, um das Keyboard und die mitgebrachten Requisiten für Arams Bild ins Schwimmbad zu transferieren und dort ausreichend Zeit und Muße zu haben, den perfekten Standpunkt bzw. Bildausschnitt für die Fotografin zu ermitteln. Wie genau sollte das Bild ausgerichtet sein? Was macht eine perfekte Gestaltung aus? Gemeinsam sind wir um das Schwimmbecken getigert, haben Fotos aus sämlichen Positionen und Winkeln gemacht und schließlich unsere Wunchperspektive festgelegt. Diese wurde im Foto letztlich ein wenig nach rechts verschoben realisiert, da durch die stetig veränderten Lichtverhältnisse der wandernden Sonne ein wunderschöner Lichtkegel ins Wasser geworfen wurde, den wir als natürliche Belichtungsquelle für Aram nutzen wollten. Mit Hilfe der Fotografin Bonnie haben wir uns darauf geeinigt, das Bild von sehr weit unten zu schießen, damit der Fokus des Bildes auf dem schwimmenden Aram liegt, Esel und Keyboard aber dennoch im Hintergrund gut ersichtlich sind.

 

Mit der Ankunft von Aram, der von Frau Akkermann aus der Schule abgeholt und zum Schwimmbad gebracht wurde, und dem Muli Emma konnte das Fotoshooting beginngen. Aram ist in seine Badehose gehüpft, durfte sich eine Schwimmbrille aussuchen und konnte sich während der Muli in Position gebracht wurde, im Wasser warmschwimmen. Sobald Emma in Position war, sollte Aram aus dem Wasser nach oben springen. Zunächst war die Kommunikation zwischen ihm, der Fotografin und uns gar nicht leicht durch die vielen Wassengeräusche, das Radio über die zentralen Lautsprecher in der Schwimmhalle und das Brodeln des Hochdruckgeräts des Reinigungspersonals. Als äußerst effizient stellte sich Arams Idee heraus, seine Finger über Wasser zu halten und vorzuzählen. Bei drei Fingern waren dann alle zum "Knipsen" bereit und er konnte aus dem Wasser springen.

 

Nachdem das eigentliche Foto gefunden war, durft Aram sogar auf Emma reiten. Zunächst war er ein bisschen skeptisch aber im Nachhinein fand er das ziemlich cool. Und Aram, du hast eine so prima Figur auf dem Foto gemacht!!!

An diesem Vormittag sind viele sehr gelungene Bilder entstanden und Aram war ein absolut tolles Fotomodell.

 

Requisiten- und Materialliste

Requisiten:

- Keyboard

- Keyboardständer

- Notenständer

- Hocker

- Muli Emma vom Ponyhof Meiners

- Schwimmbrillen

 

Materialien:

- Karotten und Äpfel für den Muli

- Ersatzbadehose für Aram

- Handtücher

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© slap- social land art e.V.