Zuhause in der Fremde
Zuhause in der Fremde

Ausstellungsplan Gruppe Rot

Ausstellungsobjekte

Projekttagebücher

Die Projekttagebücher der Kinder werden, wie aus der oben stehenden Grafik ersichtlich wird, auf drei gleich hohen Podesten positioniert. Der Name des jeweiligen Jungen wird auf der Forderseite des Podestes angebracht, sodass eine direkte namentliche Zuordnung von Projektbuch und an der Wand befindlicher Fotogalerie für den Ausstellungsbesucher erkennbar wird.

Wandgalerie

Über den Podesten werden in einer Größe von 40 cm x 60 cm zum einen die finalen Bilder der Fotoshootings präsentiert und zum anderen im Format von 20 cm x 30 cm fünf weitere prozessebegleitende Fotografien (z. B. die mit CS Photoshop angefertigten Skizzen). Damit die Wandgalerie nicht zu statisch wirkt, werden die Finalfotos nicht nebeneinander sondern, für ein dynamisches Aussehen, versetzt angebracht und oben und unten durch die kleineren Fotografien ergänzt.

Gruppennamen-Leinwand

Den Rahmen der Ausstellungsobjekte bildet die von den Kindern eigens mit Acrylfarbenen gestaltete Leinwand "Gruppe Rot". Obgleich bei einer Ausstellung wie dieser, die Namen der einzelnen Gruppen (Objektüberschriften) eigentlich einheitlich gestaltet sein sollten, ist es uns in Anbetracht der Tatsache, dass Denis, Aram und Luis malerisch nicht so aktiv waren, wie vergleichsweise andere Schülerinnen und Schüler, an dieser Stelle sehr wichtig, ihre sehr schön gestaltete Leinwand zu präsentieren und sie damit in ihrem künstlerischen Schaffen zu bestärken.

"MAG-ICH"/"MAG-ICH-NICHT"-Mobile

Am 04.07.2014 haben wir Studentinnen uns morgens in der Universitätsbibliothek zum Vorbereiten und Besprechen der letzten Modalitäten für die Ausstellungsobjekte getroffen. Nach zahlreichen Überlegungen und abwägenden Argumenten sind wir überein gekommen, dass wir nicht, wie ursprünglich geplant, zwei verschiedene Mobiles erstellen wollen, sondern nur die "MAG-ICH"/"MAG-ICH-NICHT"-Plakate der Kinder aus unserer ersten gemeinsamsen Projektsitzung zu einem solchen umarbeiten werden. Dazu wurden die einzelnen Plakat-Zeichnungen ausgeschnitten, laminiert und erneut ausgeschnitten. Im Baumarkt organisierten wir dünne Rundhölzer, Nylonband, schillernde Perlen sowie Quetschperlen als Befestigungselemente. Das Mobile wird in den kommenden Tagen fertiggestellt.

"Bekanntes"/"Unbekanntes"-Fotokartenalbum

Die kommentierten "Bekanntes"/"Unbekanntes"-Plakate, die nach unserer Oldenburgexkursion mit den Jungs entstanden sind werden in zwei Fotokartenalben umgearbeitet. Die einzelen Fotos haben wir dazu ausgeschnitten und die Kommentare vom Plakat wurden zum Teil auf die Rückseite der Fotos übertragen. Anschließend haben wir alle Fotos laminiert und sie mit selbst geknüpften Kordeln zu zwei Fotokartensätzen zusammengefügt. In der Ausstellung möchten wir diese Kartensätze mit zwei roten Haken an den Podesten aufhängen.

 

Objektstatus

noch offen

erledigt

Projekttagebücher

 

Fotodokumentation der Fotoshootings

 

Kommentierungen der Kinder,

Kommentierungen der Studenten

Wandgalerie

 

Fotos bestellen,

Fotos auf Kapaplatten aufbringen

Fotoauswahl

Leinwand -------------------------------- Komplett fertig!
Mobile Konstruktion fertigstellen Materialien organisiert
Fotokartenalbum --------------------------------
Komplett fertig!

Materialliste:

- 3 gleich hohe Podeste

- weiße Farbe für das Streichen der Podeste

- Namensschriften für die Podeste

- 3 Fotoabzüge à 40 cm x 60 cm (finale Fotos)

- 15 Fotoabzüge à 20 cm x 30 cm (prozessbegleitende Bilder)

- Projekttagebücher der Kinder

- Fotos für die Kinderprojekttagebücher

- Kapa für alle Fotoabzüge

- doppelseitiges Klebeband

- Leinwand "Gruppe Rot"

- Rundhölzer

- Nylonband

- Perlen

- Quetschperlen

- Laminierfolien

- Kordelband

- 2 rote IKEA Haken

- Mobileaufhängung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© slap- social land art e.V.