Zuhause in der Fremde
Zuhause in der Fremde

Gruppe IV

Die Schüler und Schülerinnen:

 

Mirza M. (13 Jahre)

Sarkat H. (12 Jahre)

Alifa H. (13 Jahre)

Rozheen F. (11 Jahre) 

 

Die Studenten/ innen:

 

Nadja M. (Biologie, Kunst)

Anna R. (Anglistik, Kunst)

Scarlet M. (Kunst, Französisch)

Keno S. (Kunst, Philsophie/Werte und Normen)

 

Planung für den 15.11.2018

Zu Beginn der Sitzung werden wir zur Wiederholung der Namen ein Spiel spielen namens "Vampir", welches dem theaterpädagogischen Rahmen entstammt. Hierbei steht eine Person in der Mitte der Runde und wird durch das Reinrufen der Namen in eine Richtung geführt, somit werden die Namen erneut spielerisch vermittelt.

Danach werden wir mit Hilfe der Tafel das Spiel "Montagsmaler" spielen, hierbei sollen die SuS Berufe malen und somit die ihnen bekannten Berufe malerisch demonstrieren.

 

Als nächstes werden alle SuS einen individuellen Handschlag entwickeln, welcher in Zukunft als Begrüßungsritual genutzt werden soll.

 

Wir haben uns entschieden mit den SuS den Lebensweg zeichnerisch auf einem großen Plakat zu besprechen. Wir werden die Familie, die Hobbies oder die Wünsche an die Zukuft erfragen.

 

Zwischendurch sollen ein paar kleine bewegte Spiele dafür sorgen, dass der Bewegungsdrang der SuS gestillt wird. Während der Sitzung erhoffen wir uns, dass die Gruppe sich gemeinsam für einen Gruppen-Namen entscheidet.

Zum Schluss soll der neu erworbene Handschlag auch zur Verabschiedung dienen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© slap- social land art e.V.