Zuhause in der Fremde
Zuhause in der Fremde

Gruppe I

Schülerinnen und Schüler

 

Khalid K. (15 Jahre)

Hussein K. (14 Jahre)

Maha H. (16 Jahre)

Salar F. (15 Jahre)

Ameera M. (14 Jahre)

 

Stundentinnen

 

Anouk R. (Kunst / Englisch / Musik)

Franziska R. (Kunst / Deutsch)

Katrin H. (Kunst / Sozialwissenschaften)

Maria L. (Kunst / Elementarmathematik) 

Sandra S. (Kunst / Englisch)

Donnerstag, 15.11.2018

 

Heute findet das zweite persönliche Treffen mit den SchülerInnen statt und wir verbringen den ersten gemeinsamen Vormittag in den Kleingruppen. Zu Beginn werden wir ein kurzes Kennenlernspiel, die sog. Wollknäuelmethode anwenden, um die Namen zu wiederholen und zu lernen. Im Anschluss daran werden wir Kognitive Karten erarbeiten, sodass SchülerInnen und StudentInnen sich hierbei noch besser kennenlernen können.

 

Nach einer kurzen Abwechslung in Form eines Bewegungsspiels und der Pause wird eine Art Activity gespielt. Dies dient dem Einstieg in das Thema Berufsorientierung. Hierbei wird ein Teil der SchülerInnen und der Studierenden anhand von Bildkarten und Berufsbezeichnungen Berufe pantomimisch darstellen. Die zuschauenden SchülerInnen und Studierenden werden versuchen diese möglichst schnell zu erraten. Dabei kann der/die jeweilige DarstellerIn Gestik, Mimik, Töne oder auch Zeichnungen an der Tafel einsetzen, nur keine Worte. Ziel des Spiels ist es, neben dem gemeinsamen Einstieg, auch eventuelle erste Interessen bezüglich der Berufe festzustellen. Nach diesem Spiel wird gemeinsam die Schule besichtigt und die SchülerInnen haben die Möglichkeit uns ihre Lieblingsplätze in der Schule und auf dem Schulhof zu zeigen.

 

Zum Abschluss des Unterrichts wird anhand einer Meinungslinie das Feedback der SchülerInnen eingeholt und kurz besprochen. Eine gemeinsame Verabschiedung und ein kurzer Ausblick auf die nächste Woche schließen den Unterricht ab.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© slap- social land art e.V.